Weltkarten und Landkarten
 
Allgemein  
A-E  
F-K  
L-N  
O-S  
T-Z  
 
Tschechische Republik
Türkei
Ukraine
Ungarn
Vatikan
Weißrussland
Zypern
 
     
 

Tschechische Republik

Die Tschechische Republik ist ein Binnenland in Zentraleuropa. Das Land grenzt im Westen und Nordwesten an Deutschland, im Norden und Nordosten an Polen, im Südosten an die Slowakei und im Süden an Österreich. Mit einer Staatsfläche von 78.864 km² ist die Republik etwas größer als das deutsche Bundesland Bayern.

In der Tschechischen Republik werden die zwei historischen Landesteile Böhmen im Westen und Mähren im Osten unterschieden.

Zentraler Landesteil ist das Böhmische Becken. Es weist kleine Mittelgebirge auf und wird im Südwesten vom Böhmerwald, im Nordwesten vom Erzgebirge und im Nordosten vom Sudetengebirge und Riesengebirge umfasst. Im Riesengebirge liegt der höchste Berg, die Schneekoppe, mit 1.603 m.

Die Tschechische Republik wird auch als "Dach Europas" bezeichnet, da nahezu alle Flüsse aus dem Land hinaus-, keiner jedoch hineinfließt. Die Elbe (tschechisch Labe) entspringt nahe der polnischen Grenze und fließt nach Deutschland, die Oder (tschechisch Odra) entspringt im Nordosten im Odergebirge und fließt nordwärts nach Polen, die Moldau (tschechisch Vltava) – längster Fluss des Landes – entspringt im Böhmerwald und mündet bei Melnik in die Elbe, die March (tschechisch Morava) entspringt am Glatzer Schneeberg und mündet bei Preßburg (slowakisch Bratislava) in der Slowakei in die Donau.


www.weltkarten-landkarten.de
Details
Tschechische Republik
Geografische Lage:
12º O - 19º O
48º N - 51º N


Fläche:
78.864 km²

Bevölkerung:
10.300.000

Hauptstadt:
Prag

Landkarte:
Tschechische Rep.
Pdf-Datei [211 KByte]
Stand: 08.12.2010